Schön, schnell, rasant - einfach eine Guzzi!

Das schönste Motorrad jener Zeit war mit Sicherhet ein Guzzi LeMans 3 - aber leider unerschwinglich. Merlin hatte das Glück eine kleine Schwester der großen Guzzi zu bekommen. Eine V65 (Nein,nein, nicht die Vierventiler). Eine Schönheit auf zwei Rädern, wirklich wahr.
Leider war sie manchmal sehr zickig. Ihr wollt einen kurzen Abriss. Ok! Kilometer so ungefähr 10.000 - Auf dem Weg zu Arbeit verselbstständig sich der rechte Krümmer. Morgens um 3:45 Uhr auf der Autobahn versucht zu kühlen um die dämlichen Schrauben wieder anzuziehen. Dito bei Kilometer 10.500, 10798, 11.321, und so weiter. Mal links, mal rechts. Normalzustand!
Kilometer 22.000 - Ventilabriß rechter Zylinder. Das Innenleben des Motors sieht aus wie ein Schrottplatz. Merlin macht sich an die Arbeit. Der kleine V2 ist wie neu, alles glänzt. Wunderbar.
Kilometer 27.000 - Heimfahrt von Köln. Auf der Höhe von Solingen gibt das kleine Mädchen sehr merkwürdige Töne von sich. Merlins Allerwertester wird fürchterlich warm, siehe da - Das Motorrad brennt. Diagnose: Das Nadellager im Kardan ist heißgelaufen und hat so nach und nach das gesamte Heck in Brand gesetzt.
Unvergesslich der Heimtransport der Kleinen im Krankenwagen, das ist kein Scherz, nicht gelogen. Merlins Bruder kann es bezeugen.